Tag Archives: ADHS

Ein kleines Märchen über einen Studenten und seine Abschlussarbeit

Es war in einem Land einmal ein Student. Er hatte schon vieles hinter sich gebracht. Direkt nach der Schule hatte er eine Ausbildung begonnen und abgeschlossen. Er tat sich dabei nicht sehr schwer. Ein Teil davon war auch im Labor. Es hat ihm Spaß gemacht.
Die Bereiche in denen er Schwierigkeiten hatte, konnte er gut kompensieren. Beim ADHS halfen ihm Medikamente und um den Unterricht besser zu verstehen half ihm eine FM-Anlage . Die kleine Klassengröße von nur etwa 20 Schülern kam ihm da sehr entgegen.

Er entschied sich danach für die Uni und begann zu studieren. Der erste Abschluss sollte der Bachelor of Science sein. Dafür musste eine Bachelorarbeit geschrieben werden. Er entschied sich für eine Arbeit bei der er auch im Labor steht.
Üblicherweise hat man bei so einer Arbeit auch einen Betreuer oder eine Betreuerin und nicht nur einen betreuenden Professor. In seinem Fall eine Betreuerin.
Von seinem Thema kann ich euch nicht berichten, denn es ist eher weniger meine Welt und ich habe es nicht wirklich verstanden. Aber ich kann euch sagen, dass wir uns in einem biologischen Labor befinden. Dort muss präzise und sauber gearbeitet werden. Es gehört dazu, dass man als Student während der Arbeit dort Fragen hat. Zum Sinn einer Abschlussarbeit gehört es ja einerseits zu zeigen, wie man sein bisheriges Wissen anwenden kann und weiter dazu zu lernen. Zum dazu Lernen gehört es meist, auch Fragen zu stellen. Wenn man sich nicht sicher ist, dann vielleicht auch zwei mal die gleiche Frage. Soweit so normal für vermutlich fast alle von uns.
Continue reading

Leave a Comment

Filed under Ableism, Allgemein, Nachdenkliches, Studium