Die Feinmotorikgruppe

Wie die Überschrift schon sagt, geht es um eine Veranstaltung in der Rehaklinik namens “Feinmotorikgruppe”. Letzte Woche hatten Opa und ich das ausfallen lassen, weil er nicht mehr dazu in der Lage war. Heute eigentlich auch nicht, aber wir sind mal hin gegangen, wenn auch etwas verspätet.

Wir kamen rein und den anwesenden Therapeuten fiel auf, dass er im Moment im Rolli sitzt. Sie raffte dann auch recht schnell, dass er blind ist. Vielleicht wusste sie es sogar, da bin ich nicht sicher.

Oh Wunder es stellte sich also heraus, dass für ihn als Mensch mit wenig Sehkraft diese Gruppe wohl schlicht nicht geeignet ist. Denn er kann ja nicht sehen. So eine Überraschung.

Mir wurden noch ein paar Karten in die Hand gedrückt mit verschiedenen Formen aus einer Art Sandoberfläche zum fühlen und vergleichen und ich sollte mit ihm damit etwas üben. Sie riet mir noch dazu, dass das ja nichts für ihn wäre mit Gruppe usw. und das er doch eher Therapien ohne Gruppensituation haben solle.

Ach wirklich?

Wir wurden also dorthin geschickt, um dann abgespeist zu werden mit, er solle doch eher in eine Einzeltherapie, aufgrund von etwas – das längst bekannt sein sollte, seiner Blindheit. Es wurde auch nur mit mir geredet, nicht mit ihm bzw. kaum.

Mitdenken: Setzen Sechs.

Ich bin gespannt, wenn ich in der Visite frage, was er denn als Ersatz bekommt. Meine Vermutung: Es fällt sang und klanglos einfach weg und unter den Tisch. Denn: Eine Einzeltherapie würde natürlich mehr kosten.


Es kam gar nicht bis zur Visite. Schon vorher lief mir einer der Ergotherapeuten auf dem Flur über den Weg und sagte mir, dass Opa aus der Feinmotorikgruppe heraus genommen wäre, da das ja nicht ginge. Also frage ich ihn, was denn der Ersatz dafür wäre?

Herumgewinde.. keine Zeit viele Patienten.

Ich wieß darauf hin, dass es ja nicht sein könne, dass er das nicht hätte und keinen Ersatz bekäme, wenn er nicht zu der Gruppe könne, aus einem Grund, für den er nichts kann.

Weiteres Herumgewinde.. er würde ja weiter jeden Tag Ergotherapie haben…

Also genau das was ich befürchtet habe: Kein Ersatz.


Kurze Zeit später war die Chefvisite. Dorthin war wohl noch nicht einmal vorgedrungen, dass er aus der Gruppe heraus genommen wurde.

Leave a Comment

Filed under Ableism, Allgemein, Krankheitssystem, Opa in Reha, Rant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)

What is 11 + 2 ?
Please leave these two fields as-is: