Unsensibles Pflegepersonal in zwei Akten

Bei meinem Opa im Zimmer befinden sich insgesamt 3 Betten. Zwei sind aktuell besetzt.

Der Herr gegenüber, ein recht ruhiger umgänglich immer strahlender Herr ist selbst stark sehbehindert und benutzt die Klingel wohl auch nicht immer bzw. kann es schlicht nicht. Er findet sie nicht, oder denkt nicht daran sie zu drücken. Er spricht und antwortet, aber nicht unbedingt, wie wir das als “normal” bezeichnen würden. Ich kenne ihn seit wenigen Tagen und merke oder verstehe auch was er möchte. Oft kann er sich auch wunderbar sprechend ausdrücken. Mich hatte er einmal mit “Fräulein” zu sich beordert 🙂

Aus irgend einem Grund ist es wohl passiert, dass sein ganzes Bett nass war. Ich vermute, es kam einfach keiner auf die Idee ihn zwischen drinn mal zu fragen, ob er etwas benötigt. Er hat eine Flasche am Bett hängen, aber vielleicht hat er sie einfach nicht erwischt. Jedenfalls war das Bett nass.

Da das Bett daneben frei und sauber war, haben sie ihn wohl in das andere Bett gelegt. Seine Frau, welche wohl auch öfters zu Besuch ist – was für mich auch eine nette Abwechslung ist – war sehr verwundert und hat mir mehrfach versichert, dass er sowas normalerweise niemals tun würde. Vermutlich war einfach etwas schief gelaufen.

Unabhängig von den exakten Umständen, sicher eine Situation die dort täglich vorkommt, denn klein ist die Station wahrlich nicht.

Ein Bett für einen neuen Patienten reinigen gehört sicherlich nicht unbedingt zu den Lieblingsaufgaben des Pflegepersonals, aber sie gehört dazu. Man sollte also meinen, ein wenig Professionalität bei solch einer simplen Aufgabe erwarten zu können. Dazu gehört meiner Meinung nach auch Respekt gegenüber den Patienten im Zimmer.

Die beiden Damen kamen herein und regten sich erst einmal lauthals darüber auf, dass sie ja sonst genug zu tun hätten und wie viel zusätzliche Arbeit das noch wäre usw.

Der Herr, welchem das Malheur passiert war, lag direkt daneben. Seine Frau saß daneben und hat alles mitbekommen. Er schlief glücklicherweise und musste sich dieses respektlose Verhalten nicht anhören.

So als Vermutung ins Blaue hinein, würde ich mal sagen, dass der Herr das weder mit Absicht gemacht hat, noch weil es ihm Spaß macht oder gar um die beiden Damen persönlich zu ärgern. Was so ein Verhalten wohl bei einem sensiblen Menschen welcher sich für so einen “Unfall” auch noch schämt verursacht?


 

Besagter immer strahlender und sehr höflicher älterer Herr spielt auch im zweiten Akt die Hauptrolle. Seine Frau war noch da als sich die folgende Szene abspielte.

Er soll eigentlich nicht alleine aufstehen, aber vermutlich hatte er das doch getan und war gestürzt. Ihm tat die rechte Schulter sehr weh und es ging ihm nicht gut. Schwester Aktzent-schwarzer-Pferdeschwanz-ruppig kam auf das Klingeln der Frau. Sie fing an ihm an der Schulter herum zu drücken. Diese Tat ihm sehr weh und er mochte das natürlich nicht. Auch seine Frau meinte: “Das tut ihm sehr weh, sehen sie das denn nicht?”. Die Schwester war davon nicht beeindruckt, denn sie müsse ja “Nachsehen wo genau das weh tut” und drückte und bewegte munter weiter. Dem Herrn wurde es zu viel. Er fasste sie am Arm und hielt sie fest. Man muss dazu sagen: Er hatte einen Schlaganfall, er hat nicht viel Kraft. Er ist sehr umgänglich und für meinen Opa auch ein angenehmer Zimmergenosse.

Für mich erscheint es sehr logisch, dass es ihm irgendwann zu viel wurde, er kann leider mit Worten noch nicht so 100%ig ausdrücken. Irgendwie musste er sich ja den Schmerzen entziehen, eine sehr nachvollziehbare Reaktion bei dem ruppigen Umgang mit ihm.

Für die Schwester war der Schluss wohl nicht naheliegend. Sie war ernsthaft der Meinung er bedrohe sie und man müsse ja dann die Polizei holen. Zur Erinnerung: Ein schwacher alter Mann, dem sie zusätzliche und unnötige Schmerzen zugefügt hatte!


 

Respektvoller Umgang geht anders.

 

Für den zweiten Akt gibt es hier noch eine Fortsetzung mit der Auflösung was denn eigentlich los war.

Leave a Comment

Filed under Ableism, Allgemein, Krankheitssystem, Opa in Reha, Rant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)

What is 9 + 11 ?
Please leave these two fields as-is: